Newsletter und Infoformat der katholischen Jugend Nürnberg

Vorwort

Hallo zusammen,

ein gesundes neues Jahr miteinander. Wir hoffen ihr seid gut rüber gerutscht und gut gestartet. Dieses Jahr steht unter anderem wieder die große Sozialaktion des BDKJ an – die 72 Stunden Aktion. Hier geht es darum die Welt in 72 Stunden ein kleines bisschen besser zu machen. Ihr seid noch nicht dabei? Dann meldet euch mit eurer Jugendgruppe auf www.72stunden.de an. Die erste Aktion des Jahres hat auch schon stattgefunden – wie jedes Jahr war unsere Juleica-Schulung GLS die Nummer eins. Weitere Themen in diesem Newsletter sind:

  • BDKJ Diözesanversammlung Eichstätt Nachbericht
  • Dekanatsversammlung Süd
  • Regionalversammlung Nord
  • Eine Welt Preis

Wir nehmen auch gerne eure Artikel/Ideen mit auf - Redaktionsschluss für den nächsten Bumerang ist der 18.02.2024.

Und nun viel Spaß beim Bumerang und falls ihr Anmerkungen und Hinweise habt, mailt uns gerne an bumerang@bdkj-nuernberg.de .

GLS Bericht

Große Leiterinnenschulung 2024

02-06. Januar 2024

Die erste Veranstaltung im Jahr ist klassischerweise die GLS (Große Leiter*innenschulung) im Dekanat Nürnberg-Süd. Dieses Jahr fanden sich 15 Teilnehmer*innen verteilt auf die zwei Kurse JULEICA und Young Professional am 2. Januar im Jugendhaus Schloss Pfünz ein. Neben dem alltäglichen Kursprogramm wurde auch wieder viel drum rumgeboten, das ging von Werwolfrunden, über gemeinsame Yogaübungen, über Workshops und Großgruppenspielen hin zu einer Gameshow. Dabei war für jede*n etwas dabei und alle Teilnehmenden sind müde, aber glücklich über 5 tolle Tage Schulung wieder am 6. Januar nach Hause gekommen. Das Team sagt Danke für diese tolle Schulung und freut sich schon auf nächstes Jahr!

BDKJ Diözesanversammlung Eichstätt

Eichstätt DV 24

24.-26. November 2023

Vom 24.11. – 26.11. war der Dekanatsvorstand Nürnberg-Süd auf Schloss Pfünz zur Herbstdiözesanversammlung, um uns mit den anderen Dekanaten und Jugendverbänden aus dem Bistum Eichstätt auszutauschen, zu beraten und zu vernetzen. Wir konnten unsere drei Stimmen auf der knapp beschlussfähigen Sitzung wahrnehmen. Inhaltlich haben wir uns mit dem Leitbild und der Rolle des BDKJ beschäftigt. Unseren Leitspruch „Wir gehen unseren Weg“ werden wir behalten. Verknüpft war der Satz in der Vergangenheit auch mit dem ehemaligen Eichstätter Bischof Alois Brems, obwohl der Satz aus einer größeren Gruppe stammt. Der Satz kommt aus der Gründungszeit des BDKJ und bezieht sich auf den eigenen Weg als Gegensatz zum Weg der Nazis und autoritärer Systeme.

Unser Vorstand ist leider auf Stefan Götz zusammengeschrumpft, da es uns nicht gelungen ist weitere begeisterte BDKJler*innen oder Verbandsvertreter*innen für dieses Amt zu gewinnen. Hoffentlich können wir diese Situation auf der nächsten Diözesanversammlung verbessern!
Eine weitere personelle Veränderung war die Verabschiedung von Referentin Stephanie Bernreuther, die zum Ende des Jahres in eine neue Stelle gewechselt ist und der wir viel Erfolg auf Ihrem weiteren Weg wünschen.

Im Gespräch mit der Bistumsleitung mit Generalvikar Michael Alberter, der sich für das ganze Wochenene viel Zeit für uns genommen hatte und im angenehmen, langen Nachmittagsgespräch mit Bischof Gregor Maria Hanke konnten wir besonders auf die Dringlichkeit der Nachbesetzung offener Stellen hinweisen. Eine signifikante Besserung konnte uns hier nicht in Aussicht gestellt werden. Zum Synodalen Weg wurde die KJG Eichstätt noch zu einem Gespräch mit dem Eichstätter Bischof eingeladen. Unser Bischof hat bei den Grund- und Handlungstexten in der persönlichen Abstimmung nur einmal mit „Ja“ abgestimmt. Wir haben gehofft er könnte die Reformbestrebungen stärker unterstützen.

Zum Schluss der Versammlung gab es noch eine knappe Mehrheit für den Antrag wieder bei der Hälfte der Mahlzeiten Fleisch zu erlauben und damit den Antrag auf kompletten Fleischverzicht aus der Frühjahres-DV 2022 aufzuheben. Auf Regionalität und Saisonalität soll weiter stark geachtet werden. Zur Demokratie gehört nun mal auch seine eigenen Beschlüsse zu überdenken und nachzuschärfen.

Insgesamt war es eine schöne Versammlung, bei der man viele begeisterte Jugendliche kennenlernen konnte, mit denen uns ähnliche Herausforderungen verbinden und die für die gleiche Sache brennen

Action Day

Der Wander im Rapsfeld mit einen langen Titel. Eigentlich ist der Titel zu lang, aber es ist eben so wie es ist, da kann man leider nichts machen.

13. Sept. 2024 - 15. Sept. 2024

Actionday beim BDKJ Nürnberg Süd

Alle Infos zum diesjährigen Actionday folgen noch :)

Also einfach schonmal den Termin in den Kalender schreiben und noch ein bisschen warten.

Eine-Welt-Preis 2024

Eine Welt Preis

Überall in Bayern setzen sich Menschen in vielfältiger Weise für globale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Solidarität, Frieden und weltweite Bewahrung der Natur ein. Dieser Einsatz verdient Anerkennung und Unterstützung! Eine Welt-Initiativen, Nichtregierungsorganisationen, Bildungseinrichtungen (Kindergärten, Schulen, Hochschulen), Kirchengemeinden und Weltläden (jeweils mit Sitz in Bayern) sowie Kommunen können sich bis 16. Februar 2024 bewerben und bis zu 3.000 € gewinnen.
Alle weiteren Infos gibt es hier.